Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Warum Brandschutzerziehung

Warum ist Brandschutzerziehung so wichtig?

Feuer hat auch heute nichts von seiner Faszination verloren. Gerade im Multimediazeitalter schwinden echte Erlebnisräume und Anlässe für Erfahrungen aus erster Hand. So werden Kletterpartien eher im Computerspiel als am echten Fels gemeistert oder Fußballparteien visuell vor dem Fernseher überstanden. Wer aber auf reale Erfahrungen nicht zurückgreifen kann, schätzt unter Umständen Situationen und Risiken falsch ein. Diese Tatsache trifft auch auf das Element Feuer zu. Es wird von uns meist nur durch besondere Erlebnisse erlebt, sei es der faszinierende Charakter eines Lagerfeuers, oder aber ein von Medien dargestellter Waldbrand in Südeuropa. Der wirkliche, gefühlte Umgang mit Feuer bleibt uns oft verwehrt.

Umgang mit dem Thema Feuer - heute!

Da Feuer bei uns in unserer modernen Gesellschaft auch heute allgegenwärtig ist, ist es wichtig und richtig, dass Kinder das Thema Feuer bereits ab etwa 4 Jahren kennen lernen. Sie sollen dabei Sicherheit und den notwendigen Respekt im Umgang mit dem Feuer erlernen. Darüber hinaus ist Feuer mit all seinen die Sinne ansprechenden Qualitäten eine besondere Erfahrung wert. Wenn wir Kindern Gelegenheit geben, das lodernde, aber auch gezähmte Feuer kennen zu lernen und dabei ihre Wahrnehmungen und Interessen ernstnehmen, stärken und leiten, dann ist der Weg zu einem verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit Feuer nicht schwer.
Ein solches Kind ist eine lebenslange Feuerwache.



Im Alter von 6 Jahren sollte Ihr Kind folgendes wissen:

  • Feuer kann Schaden und Schmerzen verursachen

  • Mache nie allein Feuer, auch wenn du Gelegenheit dazu hast

  • Wenn du Feuer machen willst, bitte einen Erwachsenen dabei zu sein

  • Lasse dich nie durch Freunde zum Feuermachen verführen

     

 

Dazu muss man den Kindern Gelegenheit geben, folgendes zu erlernen:
 

1.) Umgang mit Zündquellen

       streichhölzer

  • Erkennen eines funktionsfähigen Streichholzes

  • Das richtige Entzünden desselben

  • Richtiges Entzünden einer Kerze/Teelicht

  • Umgang mit einem Feuerzeug



    2.) Richtiges Verhalten im Brandfall

    notausgang

  • Sofortiges Verlassen des Brandraumes

  • Türen schließen

  • Hilfe holen



    3.) Absetzen eines Notrufes

    notruf112

  • Kennen der richtigen Nummer 112

  • Ablauf eines Notrufes

  • Keinesfalls auflegen