Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ein buntes Feuerwerk zu 20 Jahre Feuerwehrverein und 112 Jahre FF Neupetershain

10.05.2019

Der Tanz in den Mai und der Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Neupetershain sollte die Zusammenarbeit nicht nur untereinander sondern auch innerhalb der Gemeinde verdeutlichen. Der Maibaum vor dem Feuerwehrhaus hat eine besondere Geschichte. Vor wenigen Wochen wurde er durch die Kameraden geschlagen, geschält und zum Aufstellen vorbereitet. Für das Binden der Girlande und der Krone  gab es große Unterstützung durch die Dorfgemeinschaft Geisendorf, die am Sonntag den 28.04.2019 nicht lange überlegten sondern einfach angepackt haben. Innerhalb weniger Stunden war der Maibaumschmuck fertig und es gab viel Spaß dabei. Er ziert den Standort in Neu Geisendorf. Mit dem Aufstellen des Maibaum durch die Kameraden der FF am 30.04.2019 beginnt wie jedes Jahr die Veranstaltung Tanz in den Mai. Junge Talente zeigten ihr Können während des Programms. Bei der Comedy-Show tobte der Platz. Einige Karnevalisten des NCC machten den einen oder anderen Gag mit. Gefeiert wurde nach dem Feuerwerk bis in die frühen Morgenstunden.

Der 1. Mai 2019 stand natürlich im Zeichen der offenen Tür bei der FF Neupetershain. Die Kameraden präsentierten Fahrzeug- und Einsatztechnik. Interessierte Besucher konnten sich zu hydraulischen Rettungsgeräten und unterschiedlicher Einsatzbekleidung informieren. Diese konnten in ihrer Funktion unter Einhaltung der Arbeitsschutz-bestimmungen getestet werden. Der Ortswehrführer Marco Kara beantwortete alle Fragen der Besucher wie z.B. Welche Bedeutung hat das A auf dem Feuerwehrhelm? Warum läuft die Sirene beim Alarm immer mit? Was passiert, wenn die Feuerwehr Neupetershain mal nicht ausrücken kann? Zu allem gab es eine Antwort und wir stehen jederzeit für ihre Fragen zur Verfügung.

Das Motto: “Ob klein, ob groß, bei Los geht´s Los!“ wurde tatkräftig umgesetzt. Die kleinsten Künstler der Kita „Pusteblume“ begeisterten nicht nur mit einem Feuerwehrlied Tatü Tata und Gedicht. Ganz stolz sind sie auf den Pokal 1. Platz beim Feuerwehr-LKW ziehen, den ihre Papa´s mit der Bestzeit gewonnen haben. Der  Pokal befindet sich zur Freude aller Kinder in der Kita Pusteblume. Der 2.Platz ging an die Jugendfeuerwehr Neupetershain. Neben einem kleinen Feuerwehr-Präsent  bekommt die Jugendfeuerwehr den gesamten Erlös des Kaffee- und Kuchenverkaufs, der für das anstehende Zeltlager verwendet werden kann. Hier nochmals danke an die fleißigen Kuchenbäcker.

Den Pokal für den 3.Platz konnten unsere italienischen Freunden der Comitato volontario Protezione civile Montecchio Maggiore mit nach Hause nehmen. Gemeinsam standen die Kameraden der FF und die italienischen Freunde am Seil, um das 12t schwere TLF 4000 zu ziehen. Im übertragenen Sinne heißt es, wir stehen zusammen in schönen und schweren Zeiten, verlieren uns niemals aus den Augen und verfolgen die gleichen Ziele. Die Ehrung der verstorbenen Kameraden beider Institutionen wird durch die Gedenktafel, die gemeinsam eingeweiht wurde, verdeutlicht. Die Übersetzung des Schriftzuges lautet: “ Die tiefe Erinnerung an diejenigen die nicht mehr bei uns sind, ist der Humus für die beständige Freundschaft, die wir miteinander teilen.“

Unserer Einladung zum LKW ziehen folgten der SV Corona und auch die Gemeindevertreter, was sehr bemerkenswert ist. Super, dass alle diesen Spaßwettbewerb mitgemacht haben. Sollte uns mal die Tankfüllung ausgehen oder ein technischer Defekt vorliegen, dann haben wir erprobte Helfer ;-)

Helfer gab es sehr viele, die emsig und engagiert gehandelt haben. Da ist unser Feldküchenteam, unsere Kaffeemädels, die Partnerinnen unserer Kameraden und viele mehr zu benennen. Allein wäre solch eine Veranstaltung nicht zu schaffen. Bei der Versorgung unterstützte als Sponsor die Bäckerei Götze mit frisch gebackenem Weiß- und Mischbrot, was sehr gut zu den Fleischspießen, Bratwurst, Bouletten und Erbsensuppe mit Bockwurst passte. DJ Achim begeisterte schon bei den Vorbereitungen zur Veranstaltung mit entsprechender Musik und ist mit seinem Können und seiner Erfahrung einzigartig.

 

Wenn wieder einmal die Sirene ertönt und die Feuerwehrfahrzeuge durch die Gemeinde Neupetershain sausen, dann wisst  ihr genau wer darin sitzt, wer Hab und Gut schützt und wer in Notsituationen für euch da ist.

 

Eure tatkräftige Freiwillige Feuerwehr Neupetershain.

 

Autor: S. Fritsch, FF Neupetershain e.V. Öffentlichkeitsarbeit

Bilder: Familie Hinz

 

 

Foto: Stellen des Maibaumes